subkulturarchiv innsbruck > autor_innen des projektes archive-it

Albrecht Dornauer ist jahrelanger Musikveranstalter in Innsbruck u.a. lange Zeit mit dem Kulturverein NLK (Hiphop/Electronica/Folk). Er ist Mitbegründer und war beim Aufbau des Veranstaltungsortes p.m.k. (Plattform Mobile Kulturinitiativen) beteiligt. Bekannt ist er als Musikjournalist für lokale Medien wie Straßenzeitung 20er und Kulturzeitung MOLE (auch Mitbegründer der MOLE). Von 2007-2011 war er Artist in Resident im Künstlerhaus Büchsenhausen. An der Uni Wien absolvierte er 2007 einen Kulturmanagement Lehrgang. Von 2004-2009 war er TKI Vorstandsmitglied. Seine Leidenschaft gilt dem Vinyl als DJ, Plattensammler und Musikarchäologe. Gemeinsam mit Maurice Kumar ist er Initiator des Projekts Archive-IT/www.subkulturarchiv.at. Seine Schwerpunkte sind Bands und Musiker_innen der Pop- und Subkultur der Stadt Innsbruck bzw.Tirols.

Maurice Munisch Kumar ist Sozial- und Kulturarbeiter, freier Autor und Lektor am MCI. In Moment tätig im Kulturkollektiv Contrapunkt, p.m.k. ((Plattform Mobile Kulturinitiativen), Schulsozialabeit Tirol, Vorstandsmitglied bei der TKI (Tiroler Kulturiniative) und Subkulturarchiv Innsbruck. Er studierte Soziale Arbeit, Soziologie und Europäische Ethnologie. Gemeinsam mit Albrecht Dornauer ist er Initiator des Projekts Archive-IT/www.subkulturarchiv.at. Seine Schwerpunkte sind alternative Kulturräume, Gegenliteratur und Kollektive/Vereine der freien Szene.

Milena Meller arbeitet seit den 1990er Jahren an der Schnittstelle von Malerei und Fotografie und lebt als freischaffende Künstlerin in der Nähe von Innsbruck. Als ausgebildete Musikwissenschaftlerin hat sie zahlreiche Texte zu Neuer Musik, Kunst und Kultur veröffentlicht. Als Musikerin tritt sie gelegentlich im Bereich Improvisation auf. In ihrer künstlerischen Arbeit, die sie in etlichen Ausstellungen in Österreich sowie in Italien präsentiert hat, untersucht sie das Verhältnis der Medien Malerei und Fotografie häufig anhand der Reflexion auf einen spezifischen Ort sowie auf filmische oder kartografische Bilderwelten.
Für das Projekt Archive-IT/www.subkulturarchiv.at hat sie einen Beitrag zu den Jugendkulturwochen verfasst.

Christine Federspiel-Heger ist Bibliothekarin (Universitäts- und Landesbibliothek Tirol), Chronistin und Muskerin, seit 2002 auch als Liedermacherin Christine Bardie in Tirol bekannt.  Ab den 1980er Jahren war sie u.a. als Mitglied der Jazzszene aktiv. Ihre Quellenstudie zum Jazz in Tirol ist eine erste umfassende Chronologie zur Tiroler Jazzgeschichte und nachzulesen in: Musikgeschichte Tirols, Band 3 (20. Jahrhundert( / hrsg.: Kurt Drexel, Monika Fink, Wagner, Innsbruck, 2008). Sie ist Mitautorin des neuen Zirler Heimatbuches (Zirl Heimat, hrsg.: Markgemeinde Zirl, 2016). Als Liedermacherin produzierte sie zwei Soloalben (Mamage, 2002; Weihnachtn, 212) und ist als Sängerin, Gitarristin, Komponistin und Autorin an mehreren Tonträgerproduktionen und Bandprojekten in Tirol beteiligt.
Für das Projekt innsbruck.subkulturarchiv.at hat sie Beiträge zum Uptown Jazzsaloon und Jazzclub verfasst.

Andrea Urthaler, AFLZ Aktivistin. Für das Projekt innsbruck.subkulturarchiv.at hat sie den Text zum Autonomen FrauenLesben Zentrum verfasst.