Subkulturarchiv Innsbruck > links > Wir // Hier - die sogenannte Subkultur
 
Die Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Innsbruck
und das Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck laden
zur Eröffnung der Ausstellung


WIR // HIER
DIE SOGENANNTE SUBKULTUR



Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Badgasse 2
10. Mai bis 7. Juli 2017
Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr



ERÖFFNUNG

Dienstag, 9. Mai 2017 um 18.30 Uhr

Begrüssung
// Mag.a Renate Ursprunger

Zur Ausstellung
// Albrecht Dornauer und
// Mag. (FH) Maurice Kumar, MA (Kuratoren)

Eröffnung
// Mag.a Christine Oppitz-Plörer
(Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Innsbruck)


Zur Eröffnung spielen Bluemling.
DJ DBH (Total Chaos) legt auf.

Bluemling sind
ex-Rex Royal, ex-Les Fleurs du Mal, ex-Puke
Michael Cabas (vocals, bass)

ex-Capers, ex-Occidental Blue Harmony Lovers, ex-HCL
Andreas Lettner (drums)

BEGLEITPROGRAMM

/ / Kuratorenführung
Fr 30. Juni 2017 um 18.00 Uhr

/ / Auf den Spuren des anderen Innsbruck - Orte der Subkultur
So 14. Mai, 25. Juni 2017
Beginn jeweils um 11.00 UHR
Impulsführung durch die Ausstellung und Spurensuche im Stadtgebiet

/ / Lesung und Konzert mit Hans Platzgumer
im Rahmen vom Heart of Noise Festival
Sa 3. Juni 2017 um 15.00 Uhr
Karten ab 14.00 Uhr an der Museumskassa erhältlich
oder über das Festivalticket des Heart of Noise ( heartofnoise.at )

/ / Das Amt für Chaos und Stattstruktur
hat am Freitag 19. Mai, 26. Mai, 9. Juni sowie am 23. Juni 2017
von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.
Hier besteht die Möglichkeit, Ihre subkulturellen Schätze
dokumentieren zu lassen oder dem Amt zu Verfügung zu stellen.

/ / Finissage in der p.m.k
Fr 30. Juni 2017 um 22.00 Uhr
p.m.k, Ing. Etzel Straße/Viaduktbögen 18-19

Live: Yoshi Hampl, Atomcats, Andi Stecher
Djs Al Bird Dirt und Alaska Al
( Ankündigung auf der p.m.k Website )



ÜBER DIE AUSSTELLUNG

Über Jahrzehnte kämpften Initiativen und Kulturschaffende für Orte in der Stadt, Raum für alternative Realitäten, Raum für Ausdruck.
2014 als Sammlungsprojekt gestartet, gibt das Innsbrucker Subkulturarchiv erste Einblicke in diese andere Geschichte der Stadt Innsbruck. Lange galt die sogenannte Subkultur als nicht dokumentierwürdig und sammlungswert. Doch Subkultur war und ist stets gesellschaftsbildend und wegweisend für einen sich permanent verändernden Zugang zu junger Kultur.

In dieser Ausstellung wird Innsbrucks alternative Geschichte anhand von Orten und dort tätigen Protagonist_innen erzählt und in Zusammenhang mit der kulturfeindlichen Stimmung des „Heiligen Landes Tirol“ abgehandelt. Ausgehend von verschiedenen Musikszenen, ladet die Ausstellung zu einem Streifzug durch verschiedene Orte, Szenen und Musiker_innen ein.
Es eröffnet Blickwinkel eines anderen Innsbrucks und erinnert an fast vergessene Orte, wie dem Kennedyhaus, dem Komm, dem Akt, dem Haus am Haven oder dem Utopia bis hin zu den frühen Jahren immer noch bestehender Zentren der Kultur wie dem Treibhaus, der Workstation oder dem Z6. Es ist eine Reise in die Vergangenheit mit Relevanz in die Gegenwart der Subkultur Innsbrucks, die letztendlich auch dafür verantwortlich ist, dass die Stadt heute so ist wie sie ist.

Interview mit Hans Platzgumer in der Tiroler Tageszeitung

Ankündigung der Ausstellung in "Innsbruck informiert"

Ankündigung der Ausstellung in der Tiroler Tageszeitung

Erste Ankündigung des Projekts in der Tiroler Tageszeitung vom 27-05-2016



stadtarchiv/stadtmuseum innsbruck    stadtarchiv/stadtmuseum innsbruck    stadtarchiv/stadtmuseum innsbruck    bluemling konzert    wir // hier - vernissage    wir // hier - vernissage    wir // hier - raum 1 - surfstation    wir // hier - raum 1    wir // hier - raum 1    wir // hier - raum 2 - plakate etc    wir // hier - raum 2 - komm - kennedyhaus    wir // hier - raum 2 - z6    wir // hier - raum 2     wir // hier - raum 2 - musik 60er/70er jahre    wir // hier - raum 2 - musik 60er jahre    wir // hier - raum 2 - musik 70er jahre    wir // hier - raum 3 - plakate etc    wir // hier - raum 3 - akt - utopia    wir // hier - raum 3 - treibhaus    wir // hier - raum 3 - musik    wir // hier - raum 3 - musik - 80er jahre    wir // hier - raum 3 - musik - 80er jahre    wir // hier - raum 3 - musik - 90er jahre    wir // hier - amt für chaos und stattstruktur    wir // hier - amt für chaos und stattstruktur    wir // hier - amt für chaos und stattstruktur    wir // hier - szenememory    wir // hier - cunst&co mac plus    hans platzgumer/chris lane im stadtarchiv/stadtmuseum innsbruck    hans platzgumer/chris lane im stadtarchiv/stadtmuseum innsbruck   
klick auf ein bild um es grösser zu sehen und die linernotes zu lesen...