Die Veranstaltung ist auf unbestimmte Zeit verschoben...

z6  Jugendzentrum, Dreiheiligenstrasse 9c

Dirty Dancing - Erzählungen über Streetdance im z6
Gespräch und Buchvorstellung

Am 30. März 2020 findet im Z6 Jugendzentrum die Präsentation des Buches „Dirty Dancing - Erzählungen über Streetdance im z6“ und ein Gespräch von Claudius Ströhle (Europäische Ethnologie Innsbruck) mit dem Autor Maurice Kumar statt. Das Buch ist das Ergebnis einer ethnologischen Forschung zwischen 2015-2017, welche über die Streetdanceszene im z6 Jugendzentrum in den 1990er Jahren entstand. Grundlage dieser Arbeit waren Fotos und Filmmaterial, welches vom Maurice Kumar für das Subkulturarchiv im z6 "ausgegraben" wurden.

"Im Jugendzentrum z6 in Innsbruck entsteht Anfang der 1990er Jahre eine Streetdancegruppe. Sie besteht zum großen Teil aus den Kindern der ersten Gastarbeiter_innen-Generation. Diese Arbeit untersucht aus europäisch-ethnologischer Perspektive, welche Bedeutung Streetdance für die Tänzer_innen und die Subkultur in der Stadt hatte. Dabei werden die Erzählungen und die Erinnerungen der ehemaligen Tänzer_innen in den Mittelpunkt gerückt und im Sinne der kulturwissenschaftlichen Bewusstseinsanalyse aus gegenwärtiger Sicht kontexualisiert. Im Zentrum der Forschung steht, wie durch das Tanzen eigene Identitätskonstruktionen - jenseits von kulturalistischen und stigmatisierenden Zuschreibungen - ermöglicht werden, denn Tanzen ist politisch!“

veranstaltet von
Archive-IT/Das Subkulturarchiv der Stadt Innsbruck

 

maurice munisch kunar - dirty dancing